Produkte

  • Prozessanalyse

  • Regressive Prozessmodelle und ihre transparente, dynamische Visualisierung liefern die Diskussionsbasis mit den Prozessexperten. Die identifizierten Optimierungspotenziale sind als Prozesslandkarte die Basis für die folgenden APC-Werkzeuge:


  • eMPC

  • enhanced Model Predictive Control. Ähnlich wie ein GPS System verwendet der eMPC die Prozessmodelle als Landkarte, um unter den aktuellen Rohstoff- und Prozessbedingungen die Zielwerte anzusteuern. Die Strategie ist flexibel zu gewichten. Der Regler arbeitet vorausschauend (prediktiv) und adaptiert sich kontinuierlich an den aktuell gemessenen Zielwerten.


  • ePO

  • enhanced Process Optimizer. Ob in einer einzelnen Prozessstufe oder einem umfassenden Produktionsprozess – der ePO überwacht das Verhältnis von Prozess- einstellungen zu Produktionskosten. Er koordiniert die Produktionsvorgaben der einzelnen Prozessstufen und kalkuliert die kosteneffizienteste Strategie für die geforderte Produktqualitäten und Produktionsmengen.


  • eSOFT

  • Auf Basis der Eingangsqualität und Prozesseinstellungen kalkuliert der Softsensor die Zielqualität und zeigt sie online an. Vor allem für Messwerte, die nur verzögert, mit viel Aufwand im Labor gemessen werden, zur Überwachung kritischer Messsensoren oder als Ersatz von Onlinemesstechnik im Störfall.


  • eBWC

  • Der Totbandregler ermöglicht es, Bufferbehältnisse zu nutzen und einen gleichmäßigen Ausgang zum Folgeprozess sicherzustellen. Dadurch werden Schwankungen und Störungen aus den Vorprozessen gefiltert und stabile Prozessvoraussetzungen geschaffen.


  • eMOD

  • Das Modellierungstool eMOD ist eine Eigenentwicklung von AutomationX zur Erstellung von statischen und dynamischen Prozessmodellen auf Basis von historischen Daten. Der Hauptaugenmerk des Tools liegt auf der einfachen Anwendung. Die Software unterstützt sowohl die Aufbereitung von Rohdaten, die Erstellung von Prozessmodellen und die Ergebnisvalidierung. Die Modelle können einfach in die Advanced Process Control-Anwendungen von AutomationX downgeloaded und eingesetzt werden.


    Bei Interesse wenden sie sich bitte an unsere Service Hotline support@automationX.com

Print