Produkte

Advanced Process Control (APC)

Regeln Sie Ihre Prozesse vorausschauend und lassen Sie sich Ihre Prozesse als mathematische Modelle abbilden!


  • Bandbreitenregler
  • Softsensoren
  • NLMPC - Model Predictive Control (Vorausschauende Regler)
  • Nichtlineare Solverkombination
  • Regressive Modelle – steady state oder dynamisch
  • Automatische Modellbildung basierend auf historischen Daten
  • Hard- und Softconstraint Handling
  • Berücksichtigung frei definierbarer Kostenfunktionen
  • Real Time Optimization / Arbeitspunktoptimierung
  • Operator Training Simulation (OTS)
  • Process Condition Monitoring

 

Prozessanalyse

Regressive Prozessmodelle und ihre transparente, dynamische Visualisierung liefern die Basis, um neue Optimierungspotentiale zu identifizieren und die Prozesslandkarte für die folgenden Werkzeuge zu liefern:


eBWC - Totbandregler

Der Totbandregler ermöglicht es, Bufferbehältnisse zu nutzen und einen gleichmäßigen Ausgang zum Folgeprozess sicherzustellen. Dadurch werden Schwankungen und Störungen im Vorprozess gefiltert und stabile Prozessvoraussetzungen geschaffen.


eSoft

Auf Basis von Eingangsqualität und Prozesseinstellungen kalkuliert der Softsensor die Zielqualität und zeigt sie online an. Vor allem für Messwerte, die nur verzögert, mit viel Aufwand im Labor gemessen werden, zur Überwachung kritischer Messsensoren oder als Ersatz von Onlinemesstechnik im Störfall.


eMPC – enhanced Model Predictive Control

Ähnlich wie ein GPS-System verwendet der eMPC die Prozessmodelle als Landkarte, um unter den aktuellen Rohstoff- und Prozessbedingungen die Zielwerte anzusteuern. Die Strategie ist flexibel zu gewichten. Der Regler arbeitet vorausschauend (prediktiv) und adaptiert sich kontinuierlich an den aktuell gemessenen Zielwerten.


ePO – enhanced Process Optimizer

Ob in einer einzelnen Prozessstufe oder einem umfassenden Produktionsprozess, der ePO überwacht die Prozesseinstellungen vs. Produktionskosten. Er koordiniert die Produktionsvorgaben der einzelnen Prozessstufen und kalkuliert die kosteneffizienteste Strategie, um die geforderte Produktqualitäten und Produktionsmengen zu erreichen.



 

Print